Unser Beitrag für nachhaltige Entwicklung: 11. Nachhaltige Städte und Gemeinden

Nachhaltigkeitsziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden 2

Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten

Ein Teilziel von SDG 11 ist die Verminderung von Schäden und menschlichem Leid, das durch Naturkatastrophen verursacht wird. Hier leisten wir einen Beitrag durch den erdbebensicheren Wiederaufbau und erdbebensichere Ertüchtigung von Gebäuden in Lurpung, Nepal. Zum einen schaffen wir wieder Infrastruktur für Unterbringung und Bildung. Zum anderen wird durch die erdbebensichere Bauweise für eine größere Widerstandsfähigkeit der Konstruktionen beim nächsten Beben gesorgt.

Während des Erbebens 2015 wurden in vielen Regionen Nepals innerhalb von Sekunden zahlreiche Gebäude beschädigt oder zerstört. In manchen Dörfern betraf das bis zu 80% des Bestandes. Ingenieure ohne Grenzen war bereits kurz nach dem Beben vor Ort, um gemeinsam mit der Nepal-Hilfe Biberach den Wiederaufbau zu unterstützen sowie sanierungsfähige Häuser zu ertüchtigen.

Im Februar 2017 konnten die Arbeiten im Projektort Lurpung endlich begonnen werden, nachdem es zwischenzeitlich durch Grenzblockaden zu Problemen mit der Lieferung von Baustoffen gekommen war. Ende desselben Jahres wurde ein Musterhaus für erdbebensichere Bauweise fertiggestellt. Um die Standsicherheit des Gebäudes gegenüber dem Vorgängerbauwerk zu erhöhen, wurden Stahlbeton-Ringanker und Stahldiagonalen eingebaut. Diese Maßnahmen wurden in Abstimmung mit einem nepalesischen Professor für Erdbebensicherheit geplant und ausgeführt. Anfang 2019 wurde das Gebäude dann feierlich eingeweiht.

Pandemiebedingt kam es leider in diesem Projekt 2020 zu Verzögerungen. Aber seit Dezember wird weiter an der Sanierung und Ertüchtigung von fünf Häusern in Lurpung gearbeitet. Im weiteren Verlauf sollen auch andere Ort in der Region Sisakhani einbezogen werden. Wir hoffen, dass so noch viele Gebäude und damit Siedlungen in Nepal widerstandsfähig im Sinne des SDG 11 werden. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier: https://www.ingenieure-ohne-grenzen.org/de/unsere-arbeit/projekte/nepal-wiederaufbauhilfe-lurpung